Terminkalender

Vorheriger Monat Vorheriger Tag Nächster Tag Nächster Monat
Nach Jahr
Grazer Saxophonquartett "Schöne Musik in harten Zeiten"
Freitag, 3. September 2021, 19:30
Schloss Alt Kainach
Kontakt GR Andreas Albrecher, 0676/846155323, a.albrecher(at)gmx.net

Grazer Saxophonquartett 

 

Severin Neubauer Sopransaxophon                     Dieter Pätzold, Altsaxophon

Valeria Kucan, Tenorsaxophon                             Daniel Dundus, Baritonsaxophon

 

Das älteste Saxophonquartett in Österreich, das Grazer Saxophonquartett ging aus dem von Prof. Oto Vrhovnik 1980 gegründeten Saxophonquartett des Landeskonservatoriums  Graz hervor, welches nach seiner Berufung nach Wien von Dieter Pätzold „erfolgreich weitergeführt“ wurde (Zitat Kleine Zeitung, 19. Oktober 2019, S. 61).

 

Am 12.Februar 1989 schrieb die Kleine Zeitung anlässlich eines Konzertes in  Graz: Es präsentierte sich das vor zehn Jahren gegründete, von seiner Schülerrolle unter dem nach Wien abgewanderten  Oto Vrhovnik zu einem Meisterensemble aufgestiegenen Grazer Saxophonquartett.

In Folge entstanden an die 50, dem Grazer Saxophonquartett gewidmete Werke,

österreichischer, überwiegend steirischer Komponisten, deren Musik zum internationalen Erfolg des Quartetts entscheidend beitrug. So schrieb die drittgrößte Zeitung Chiles „La Epoca“ 1995: Bach, Mozart und Boccherini wurden als geschmackvoller Aperitiv serviert, während die großartigen Künstler mit der zeitgenössischen Musik ein neues Universum eröffneten. Die „Freie Presse“, Plauen, Deutschland, im Jahr 2018 weist als Schlagzeile aus: Lanze für zeitgenössische Tonkunst gebrochen und bemerkt: Die Interpreten leisteten Vorzügliches.

Rege Konzerttätigkeit in Österreich u.a. bei den Schloßkonzerten Gleinstätten und Schielleiten, bei der Kulturvereinigung Oberschützen, beim Carinthischen Sommer, im großen Saal des Mozarteums Salzburg, beim Zeitgenössischen Niederösterreichischen Herbst, bei Harmonia Nova Wien.  Konzertreisen  nach Deutschland, Slowenien, Slowakei, Litauen, Albanien, Türkei, Jordanien, Ägypten, Kuweit, Vereinigte Arabische Emirate, Oman, Äthiopien, Pakistan, China, Thailand, Indonesien, Philippinen, Peru, Kuba und Chile.

Über CD- Einspielungen schrieb  das „Saxophone Journal“,USA, 1994: This quartet excites the soul.

Auch Radio- und Fernsehsendungen trugen zur Popularität des Quartetts bei.

2020 entstand anläßlich der 40 Jahrfeier des Grazer Saxophonquartetts  die Jubiläums-CD „40 Years Graz Saxophone Quartet“ mit epochenabhängiger Besetzung, eine Homage an das klassische Saxophon in Österreich mit extremer stilistischer Vielfalt auf höchstem Niveau,  „rohrblatt · 35 (2020)“ · Heft 2.  Von den Gründungsmitgliedern verblieb Dieter Pätzold, Kardiologe am Universitätsklinikum Graz bis heute im Quartett.

 

Severin Neubauer, Sopransaxophon

Saxophonstudium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien  bei  Frau. Prof. Barbara Strack-Hanisch und bei Prof. Gerald Preinfalk an der Kunstuniversität in Graz. Mehrmaliger 1. Preisträger von „Prima la Musica“ auf Landes- und Bundesebene. Auftritte mit dem NÖ Jugendsymphonieorchester und als Solist bei den „Young Master Players“, dem Symphonieorchester Leobendorf und dem Franz-Schmidt-Kammer-Orchester. Internationale Soloauftritte u.a. in USA, Griechenland und Thailand. Erfahrungen im Orchester der Staatsoper Wien sowie dem Orchester der Wiener Volksoper.

 

Dieter Pätzold, Altsaxophon

Saxophonstudium bei Prof. Oto Vrhovnik am Johann Joseph Fux Konservatorium in Graz, Abschluss mit staatlicher Lehrbefähigung. Gründungsmitglied des Grazer Saxophonquartetts im Jahre 1980. Von 1992-1995 Orchester- und Bühnenmusiker im Grazer Schauspielhaus. CD-Einspielungen und internationale Konzerttätigkeit  mit dem Grazer Domorganisten Emanuel Amtmann, mit dem Austrian Art Orchestra, mit der Grazer Salonmusik und  der  Familienmusik „Camerata Pätzold“, mit letzterer u.a. 2018 beim Mapo Art Festival in Seoul . 2010 Verleihung des Berufstitels „Professor“ für  innovative Bemühungen zur Verbreitung des „klassischen Saxophons“.

 

Valeria Kučan, Tenorsaxophon

Saxophonstudium am Konservatorium für Musik und Ballett Ljubljana in der Klasse von Prof. Lev Pupis, Abschluß mit Matura 2018 und weiters als Stipendiatin des Kultusministerium Slowenien bei Prof. Gerald Preinfalk an der Kunstuniversität Graz.

Zahlreiche Meisterkurse. Preisträgerin mehrerer nationaler und internationaler Wettbewerbe wie Emona, TEMSIG, Davorin Jenko, Svirel und Woodwind & Brass.

Mitglied im Duo Prospero und im Saxplode Ensemble, in dem sie auch Konzertmeisterin ist. Seit September 2019 ist Mentorin des „SOS JR. Saxophon Orchester Slowenien“ Vorbereitungskurses.

 

Daniel Dundus, Baritonsaxophon

Saxophonstudium bei Prof. Gerald Preinfalk an der Kunstuniversität in Graz.

Solistische Auftritte in Graz  mit dem sinfonischen Orchester des J.J.Fux Konservatoriums und der Kunstuniversität sowie mit dem Ensemble für Zeitgenössische Musik und mit dem Stadtorchester Weiz .

Kammermusikalische Auftritte  in Litauen, Slowenien, Kroatien und China.

Mehrmaliger Preisträger bei „Prima la Musica“ , worauf eine Einladung zum internationalen Wettbewerb „Woodwindfestival“ in Singapur folgte.

 

Grazer Saxophonquartet 2021